SPIELGABE 5B: SCHÖNHEITSFORMEN


Die Spielgabe 5B nach Goldammer ist der einzige Baukasten der Spielgaben 3-6 der runde Bausteine enthält. 

 

Und das macht auch den besonderen Reiz des Bauens mit dieser Spielgabe aus. Dadurch kann man mit diesen Bausteinen besonders ästhetisch bauen. Kinder können damit entweder Dinge oder Gegenstände aus ihrer Lebenswelt nachbauen oder Muster legen.     

 

Das Legen oder Bauen von schönen symmetrischen Mustern heißt in Fröbels Pädagogik "Schönheitsformen" oder "Kunstformen". Die Spielregel dabei ist: Es müssen immer alle Bausteine der jeweiligen Spielgabe verwendet werden. 

 

Wie man Schönheitsformen mit dieser Spielgabe legt? Das geht ganz einfach! Und weiter unten gibt es Fotos, von denen man sich inspirieren lassen kann!

 

Spielgaben - Spielgabe 5B nach Froebel - Mandala/ Schoenheitsform
Spielgaben - Spielgabe 5B nach Froebel - Mandala/ Schoenheitsform
Spielgaben - Spielgabe 5B nach Goldammer - Schoenheitsform - Mandala
Spielgaben - Spielgabe 5B nach Goldammer - Schoenheitsform - Mandala

 

Aus den 44 eckigen, runden, und halbrunden Bausteinen der Spielgabe 5B können unzählige symmetrische Muster und Formen zusammengesetzt werden. Hier ein Auszug möglicher Formen:

 

 

MANDALA AUS BAUSTEINEN

Wenn man die Bausteine im Kreis symmetrisch anordnet, sind diese Schönheitsformen nichts anderes als Mandalas aus Bausteinen. Denn "Mandala" heißt übersetzt einfach "Kreis". Hier zwei Beispiele: 

Spielgaben: Mandala aus Holzbausteinen mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben: Mandala aus Holzbausteinen mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben: Mandala aus Holzbausteinen mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben: Mandala aus Holzbausteinen mit Spielgabe 5B nach Froebel

FORMEN MIT ABSTÄNDEN

Den Reiz des Spiels mit den Bausteinen machen auch die Gegensätze aus: Hat das Kind also gerade versucht, die Bausteine möglichst eng zu bauen, so kann es jetzt spannend werden, Formen zu erfinden, bei denen die Bausteine möglichst weit voneinander entfernt stehen gelegt werden bzw. dass Abstände zwischen den Bausteinen eingebaut werden die das Muster insgesammt noch interessanter machen.

 

Dazu hier wieder zwei Beispiele:  

Spielgaben - Schoenheitsform mit Spielgabe 5B nach Froebel - punktsymmetrisches Muster
Spielgaben - Schoenheitsform mit Spielgabe 5B nach Froebel - punktsymmetrisches Muster
Spielgaben - Schoenheitsform mit Spielgabe 5B nach Froebel - punktsymmetrisches Muster
Spielgaben - Schoenheitsform mit Spielgabe 5B nach Froebel - punktsymmetrisches Muster

FORMEN MIT "RAHMEN"

Eine weitere Herausforderung beim Erfinden neuer Muster kann es sein, zu versuchen, die kleineren differenzierteren Bausteine innen zu verbauen und die kompaktetren Bausteine (z.B. die Würfel) außen zu verbauen.

 

Dadurch bekommen die Formen eine Art "Rahmen", wie z.B. hier: 

Spielgaben: Mandala aus Holzbausteinen mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben: Mandala aus Holzbausteinen mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben: Mandala aus Holzbausteinen mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben: Mandala aus Holzbausteinen mit Spielgabe 5B nach Froebel

KOMPAKTE FORMEN

Man kann beim Spiel mit den Bausteinen und beim Erfinden immer neuer Formen auch versuchen, die Bausteine möglichst ohne Zwischenräume und auf möglichst engem Raum zu legen. Dadurch entstehen ganz kompakte Formen, die z.B. so ausshen:

Spielgaben - Schoenheitsform mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben - Schoenheitsform mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben - Schoenheitsform mit Spielgabe 5B nach Froebel
Spielgaben - Schoenheitsform mit Spielgabe 5B nach Froebel

ALLE SCHÖNHEITSFORMEN

V O N    O B E N    F O T O G R A F I E R T