WELCHE ZIELE HATTE FRÖBEL?


Fröbels Mutter starb, als Fröbel noch nicht einmal ein Jahr alt war. Fröbel vermisste sein Leben lang die Liebe und Zuwendung seiner Mutter. Vielleicht ist das ein Grund, warum er zum großen Vorreiter der Frühpädagogik wurde. Sein Ziel war, dass Kinder sich aus sich heraus entwickeln können und ihre Potenziale entfalten können. Es war ihm sehr wichtig, dass Erwachsene sich in ein Kind einfühlen können und die Bedingungen für eine gute Entwicklung von Kindern kennen. Deshalb hat er 1840 den Kindergarten gegründet.

 

Fröbel hat beobachtet, dass Kinder etwas tun wollen, dass sie spielen möchten. Sein Ziel war deshalb, dass Kinder tätig werden können und dass Erwachsene wissen, wie man Kindern dieses "Tätigsein" ermöglicht. So hat er darüber nachgedacht und ausprobiert, womit Kinder spielen können. Und er hat sich Spielmaterialien ausgedacht. Dazu gehört auch das Bauen mit Bauklötzen. Fröbel nannte seine Spielmaterialien "Gaben" oder Spielgaben". 

 

 

WELCHE ZIELE HATTE FRÖBEL ?

 

 

Fröbel hat sein ganzes Leben investiert, um Erwachsene auf die Bedürfnisse von Kindern aufmerksam zu machen. Er hat unermüdlich sein System von Spielgaben weiter ausgetüftelt und verbessert indem er beobachtete, wie die Kinder damit spielen.

 

Fröbel war der Meinung, dass jeder Mensch einen göttlichen Ursprung hat. Deswegen sagte er, dass es in der Erziehung darum geht, dem Kind zu helfen, seine ureigenen göttlichen Gaben zu entdecken und zu entwickeln. Er fordert die Pädagogen auf, das Kind zu beobachten und so seine Einzigartigkeit und seine speziellen Begabungen wahrzunehmen um sie dann in ihrer einzigartigen Entwicklung einfühlsam zu begleiten. 

 

Sein Erziehungsziel ist die sog. "Lebenseinigung". Der Mensch kommt von Gott, ist Teil der Natur und ist im Austausch mit seinen Mitmenschen. Diese Bereiche im Leben in Einklang zu bringen und jeden Bereich auszubilden, das wollte Fröbel mit seiner Pädagogik erreichen.

 

Deshalb foderte Fröbel die Eltern und Pädagogen auf: 

KOMMT, LASST UNS UNSERN KINDERN LEBEN! 

 

Mehr über Fröbels Erziehungsziele lesen...