WAS WAR FRÖBEL VON BERUF?


Fröbel war ausgebildeter Feldmesser/Förster. Zumindest war dies die erste Ausbildung, die er gemacht hatte. 

 

Danach übte er viele weitere Berufe aus, die er sich im Selbststudium angeeignet hatte: 

 

- Lehrer

- Erzieher

- Autor und Herausgeber

- Dozent in der Lehrerfortbildung bei Pestalozzi

- Unternehmer und Designer von Spielsachen 

- Schulleiter eines Ausbildungsinstituts für Erzieherinnen

 

 

WAS WAR FRÖBEL VON BERUF?

 

 

Als Lehrer und Erzieher hat Fröbel an verschiedenen Schulen gearbeitet: der Frankfurter Musterschule nach Pestalozzi, an seiner eigenen (von ihm gegründeten) Schule sowie privat als Hauslehrer und Erzieher bei einer wohlhabenden Familie.    

 

Fröbel war auch Autor, Herausgeber und Dozent:

Er hat mehrere Zeitschriften gegründet und zweipädagogische Bücher geschrieben (1826: Die Menschenerziehung, 1844: Spiel, Mutter- und Koselieder). In der Schweiz hat er mehrere Jahre als Dozent in der Lehrerfortbildung gearbeitet. 

 

Außerdem war Fröbel Unternehmer und Designer. Denn er hat Spielsachen für Kinder designt. Zur Produktion und zum Vertrieb hat er ein kleines Unternehmen gegründet.  

 

Fröbel begründete seine eigene Pädagogik und gründete dafür ein Ausbildungsinstitut für Erzieherinnen