-> FRÖBEL Start 

 

BAUSTEINE UND BAUKLÖTZE

Neben dem Ball gehören Bausteine und Bauklötze zum ersten Kinderspielzeug

 

Und das, womit kleine Kinder spielen, was sie jeden Tag in die Hand nehmen, sollte nicht dem Zufall überlassen werden.  

 

Die Frage ist nur:

Woran erkennt man gute Bausteine?

Und worin liegen die Unterschiede? 

 

HOLZBAUSTEINE UND BAUKLÖTZE

Oft fällt die Wahl dann auf Bauklötze aus Holz, sprich Holzbausteine. Klar, Holz ist ein natürliches Material und das ist immer eine gute Wahl. Aber auch hier sollte man immer genauer hinschauen und danach fragen, wie das Holz verarbeitet ist und wer der Hersteller ist. 

 

Aber auch wenn das der Fall ist, bleibt die Frage:

Welche Bausteine eignen sich wirklich dafür, dass Kinder damit gut spielen können?

 

Auch hier gibt es wieder große Unterschiede. Viele Bausteine sind schön bunt oder sehen sehr hochwertig aus, eignen sich aber aus pädagogischer Sicht nicht. Denn manche Bausteine begeistern Kinder nur für kurze Zeit weil sie neu sind aber nicht, weil sie Kinder kreativ werden lassen so dass sie damit immer neue Welten erschaffen können.

 

Kinder sind kleine Baumeister! Sie wollen mit den Spielmaterialien und Bausteinen sich immer wieder neue Welten erschaffen und sie spielend erkunden. Dazu brauchen sie gute Bausteine, die ihnen das ermöglichen. 

 

Fröbel hat ein ausgeklügeltes System von Bausteinen mit dazugehörigen pädagogischen Spielideen entwickelt, das bis heute wegweisend ist. 

 

Wer einmal auf den Baustein gekommen ist, den lässt er nicht mehr los- so jedenfalls war es bei Frank Lloyd Wright- einem berühmten amerikanischen Architekten. Als Kind, Ende des 19. Jahrhunderts, saß er an einem kleinen Kindergartentisch mit eingezeichneten Rastern und spiete mit Bausteinen. Denn so sahen die Kindergartentische bei Fröbel aus.

In seinem Testament berichtet Frank Lloyd Wright, dass ihn diese Bausteine noch im hohen Alter faszinierten und inspirierten. 

 

Und damit ist er nicht der einzige. Er ist weder der Einzige, den Fröbel mit seiner Baustein-Konzeption nachhaltig beeinflusst hat, noch der Einzige, den die Fröbelschen Bausteine und das Konstruieren damit nicht mehr loslassen.   


Also: 

W I L L K O M M E N    I N   D E R    F A S Z I N I E R E N D E N    W E L T    

D E R    BA U S T E I N E    U N D    B A U K L Ö T Z E!