FRÖBEL UND DIE NATUR

Die Natur und der Garten spielen in der Pädagogik von Friedrich Fröbel eine zentrale Rolle. 

 

Hier gibt es Fotos und ein kurzes Video über Enten, das man mit den Kindern gemeinsam anschauen kann und Anregungen zum Beobachten von Tieren und Pflanzen- ganz unkompliziert im Alltag.

KLEINE SCHNECKE AUF DER HAND EINES KINDES
KLEINE SCHNECKE AUF DER HAND EINES KINDES

FRÖBEL-DEKADE

Das Jahr 2014 steht unter dem  Motto: 

FRÖBEL UND DIE NATUR!

 

Im thüringischen Bad Blankenburg hat Fröbel vor rund 200 Jahren den ersten Kindergarten gegründet. Und hier hat ein Kreis von Fröbel-Experten nun eine Fröbel-Dekade bekanntgegeben. 

 

Bis 2022 wird nun jedes Jahr ein Thema zu Fröbel näher beleuchtet in Form von entsprechenden Veranstaltungen

 

Und 2014 ist das Jahr der Natur- deshalb hier ein Blog-Beitrag zu diesem Thema. 

BÄUME

In vielen Kindergärten ist ja mittlerweile ein sog. Waldtag fast schon obligatorisch. Und das natürlich zurecht: Kinder können im Wald die Natur hautnah erleben- das Rauschen der Bäume, das Knacken eines Astes, wenn man darauf tritt, das Rascheln vom Laub unter den Füßen im Herbst uvm.

 

Kinder können im Wald vieles tun:

  •  auf umgefallenen Baumstämmen balancieren
  • Stöcke suchen
  • Hüttchen bauen
  • sich verstecken
  • auf die Bäume klettern
  • Tiere beobachten 

 

Was gibt es Schöneres! Der Wald hat zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten. 

 

FRÖBEL UND DIE NATUR- WALD
FRÖBEL UND DIE NATUR- WALD

Die Kinder können sich im Wald den Querschnitt von einem Baumstamm genauer anschauen!

 

Kann man die Jahresringe fühlen? 

Kann man sie zählen?

Hat ein Ast auch Jahresringe?

Wie alt kann ein Baum werden?

QUERSCHNITT EINES BAUMSTAMMS
QUERSCHNITT EINES BAUMSTAMMS

Welche Bäume wachsen hier?

Dazu können die Kinder einen Baum aussuchen und dann fotografiert man den Baum und seine Blätter. Was für Bäume gibt es noch? 

 

Man kann von jedem Baum ein Blatt mitnehmen und es später pressen und die Baumart bestimmen.

BLATT EINER BUCHE
BLATT EINER BUCHE

BLUMEN UND BLÜTEN

 

Man kann mit Kindern auch Blumen genau betrachten und fragen:

 

  • Wie sieht eine Tulpe von innen aus?
  • Welche Farbe hat die Blume?
  • Wie heißt die Blume?

 

Die Kinder können die Blume mit Wasserfarben malen oder man kann mit ihnen eine Blume basteln usw. 

TULPE VON INNEN
TULPE VON INNEN
ROSE
ROSE
HERBSTANEMONE
HERBSTANEMONE

TIERE BEOBACHTEN

Auch Tiere kann man leicht mit Kindern beobachten. Dazu muss man noch nicht einmal in den Wald gehen. 

 

Kinder haben oft einen besonderen Blick für kleine Tiere- seien es kleine Käfer, Spinnen oder Schnecken. 

  

Hier hat ein 5jähriger Junge aus dem Kindergarten ein kleine Schnecke mit Häuschen gefunden. Wir haben sie zusammen angeschaut und beobachtet: 

 

  • Wann streckt die Schnecke ihre Fühler aus?
  • Wann zieht sie die Fühler ein?
  • Wie fühlt sich das Schneckenhäuschen an? 
  • Wie sieht das Schneckenhäuschen genau aus?
  • Wie heißt wohl die Schnecke?
  • Wo müssen wir die Schnecke wieder absetzen, dass sie sich wohl fühlt und ihr nichts passiert?

 

Diese und viele andere Fragen ergeben sich einfach so im Alltag, wenn wir mit Kindern achtsam durch den Tag gehen und uns ganz bewusst Zeit nehmen, die kleinen (und doch so großen) Dinge des Alltags wahrzunehmen.

 

Damit zeigen wir den Kindern auch, dass die kleinen Käfer, das winzige Blatt, dass alles in der Natur wertvoll ist, so wertvoll , dass wie uns Zeit nehmen, es zu betrachten und darüber zu staunen. 

 

SCHNECKE AUF DER HAND EINES KINDES
SCHNECKE AUF DER HAND EINES KINDES

WIE STARK IST EINE AMEISE?

Auch Ameisen kann mit Kindern oft direkt vor der Haustür beobachten (manchmal auch eher ungewollt ;-) ). Auf den Fotos unten sieht man die sog. Rote Waldameise- sie ist bei uns am verbreitetsten. Sie heißt so wegen der roten Einfärbung und man findet sie an sonnigen Stellen am Waldrand. 

 

Ameisen sind sehr stark!

 

Schüler haben das mal genau getestet und herausgefunden, dass Ameisen auf ihrem Körper fast das 40fache ihres Gewichts tragen können. Wenn sie etwas schleppen (zB ein kleines Ästchen) kann das fast 20 Mal so schwer wie sie selbst sein. Wenn sie etwas frei tragen kann das fast bis zu 10 Mal so schwer wie sie selbst sein!

 

Damit die Kinder sich das besser vorstellen können, habe ich mal gerechnet und mir ein Beispiel überlegt: 

 

Wenn ein Mann (ca. 80kg schwer) so stark wäre wie eine Ameise,

-> müsste er ein großes Auto (3000-4000kg)

   auf seinem Rücken transportieren können.

 

2 Kindergartenkinder müssten zusammen 1 Kleinstwagen (Smart zB) auf ihrem Rücken tragen können!   

 

SO STARK SIND AMEISEN! 

AMEISE AUF EINEM BAUM
AMEISE AUF EINEM BAUM
ZWEI AMEISEN
ZWEI AMEISEN

SCHWÄNE

Man kann mit Kindern auch Tiere am See oder in einem Fluss beobachten. Da sieht man oft Enten und manchmal auch Schwäne. 

 

Die Schwäne auf den Fotos sind Höckerschwäne. Sie heißen so weil sie einen schwarzen Höcker über dem Schnabel haben. 

 

-> mehr über Höckerschwäne auf wikipedia

SCHWAN
SCHWAN
SCHWÄNE MIT IHREN JUNGEN
SCHWÄNE MIT IHREN JUNGEN

ENTEN

Man kann auch Enten zusammen mit den Kindern beobachten. Hier ein kurzes Video das zeigt, wie Enten ihre Federn pflegen und warum das wichtig ist. Das Video ist mit kurzen Kommentaren versehen, die man den Kindern vorlesen kann.

 

Denn Enten müssen ihre Federn immer wieder einfetten, dass sie gut schwimmen können und damit sie gut isoliert sind, wenn sie im kalten Wasser schwimmen. 

 

Dazu kann man einen kleinen Versuch mit den Kindern machen. Der Versuch zeigt, dass Wasser von der Haut abperlt, wenn die Haut fettig ist. Genau so funktioniert das auch bei den Federn der Ente! 

 

Versuch: 

Dazu machen sich die Kinder etwas Creme auf die Hand und tauchen sie dann in Wasser- das Wasser perlt an der Stelle ab. Da wo keine Creme ist, perlt es nicht ab! 

 

STOCKENTE
STOCKENTE
STOCKENTE GEHT SPAZIEREN
STOCKENTE GEHT SPAZIEREN
SCHWIMMENDE STOCKENTE
SCHWIMMENDE STOCKENTE

Zum Abschlss noch zwei (Turtel)tauben und eine Nebelkrähe- beides auch Tiere, die man gut mit Kindern beobachten kann im Alltag!

 

Ich wünsche allen viele spannende und interessante Momente beim Beobachten unserer heimischen Tier- und Pflanzenwelt!

 

Gerne könnt ihr den Artikel unten verlinken, teilen oder weiterempfehlen!

TAUBEN
TAUBEN
NEBELKRÄHE
NEBELKRÄHE

Kommentar schreiben

Kommentare: 0